Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige123 ... 112411251126 ... 172417251726Nächste »
(25878 Einträge total)

#9018   @HELEN!!!07.10.2005 - 11:02
wonderful!

have good times!!!!

best wishes from berlin to santa FEE

also by

esi.

#9017   hendricks07.10.2005 - 09:26
Dies sind Zeiten der Verantwortlichkeit

Botschaften von Erzengel Michael

LM-10-2005 übermittelt durch Ronna Herman (ronnastar.com)
übersetzt von Catherine Grogorenz



Geliebte Meister, es ist in der Tat eine Zeit der Verantwortlichkeit, eine Zeit, in der nichts versteckt bleiben kann, eine Zeit, in der alle die Rückkehr zu Balance und Harmonie anstreben. Eine Zeit, in der die Energien von Ursache und Wirkung zu jedem zu Euch sehr schnell zurückkehren, wenn Ihr Euch den Konsequenzen Eurer Gedanken, Taten und Handlungen gegenüberseht. Aber wir bitten Euch, Beobachter zu sein, Ihr Lieben, und die Liebe zu jenen auszustrahlen, die sie anscheinend am wenigsten verdient haben, zu den Betrügern, aber auch zu den Opfern. Sendet Liebe zu ihrer innersten Essenz, ihnen nicht ihre Handlungen verzeihend, sondern das beste, höchste Resultat für alle sehend; so wird vermieden, jeder Situation mehr negative Energie hinzuzufügen. Geht auf eine Ebene, von der Ihr all das, was sich ereignet, vom objektiven Standpunkt eines Meisters beobachtet, wissend, dass in jeder Notlage ein Potential liegt, aus dem ein größeres Wohl hervorkommt. Werdet Euch bewusst, dass alles, was zerstört oder abgerissen wird, Platz macht für etwas Passenderes, Verfeinerteres und Er-LEUCHT-enderes.



Viele wunderbare Seelen haben zugestimmt, die Dramen auszuspielen, in die alle Erden-Bewohner verwickelt sind, auf der einen oder anderen Ebene. Sie haben auf einer Seelenebene zugestimmt, die Unausgewogenheiten und Ungleichheiten ins Bewusstsein der Menschheit zu bringen, die korrigiert werden müssen und denen man sich widmen muss. Die negativen Eigenschaften müssen nicht noch einmal beim Namen genannt werden, Ihr alle wisst, welche es sind. Viele sind so schnell dabei, ein Urteil zu fällen und ihre selbstgerechte Entrüstung auszudrücken. Wir sagen Euch, niemand von Euch ist schuldlos. Ihr alle habt bis zu einem gewissen Grad dasselbe Spiel oder dieselbe Rolle gespielt, oder Ihr wart irgendwann einmal in ein ähnliches Szenario verwickelt, ob Ihr Euch nun erinnert oder nicht. Ihr seht also, Ihr urteilt nur Euch selbst.



Während der kommenden Jahre werden viele Prophezeiungen auftauchen, sowohl positive als auch negative, und es ist wichtig, wie Ihr das, was gesagt wird, wahrnehmt und akzeptiert. Ja, jeder Gedanke, jeder Ausdruck und jede Handlung hat eine energetische Signatur und fügt zur Gesamtstrahlung der Erde hinzu oder beeinträchtigt sie. Die Erde wird ebenfalls aufmerksam beobachtet, Ihr Lieben, um zu sehen, wann Euer Planet bereit sein wird, zur nächsten Ebene der Erleuchtung weiterzugehen. Wie Euch allen bewusst ist, gab es viele Verwüstungen und Reinigungen auf der Erde während der vergangenen Jahrzehnte und, ja, es wird weitergehen als notwendiger Teil des Gesamtplanes zum größten Wohle aller. Wir wissen, es ist schwierig für Euch, Euch nicht auf Negativität und Zerstörung zu fokussieren, die auf der Welt geschehen, doch wir bitten Euch, Euch auch bewusst zu sein, dass alle, die diese katastrophalen Ereignisse erlebt haben, auf einer Seelenebene zugestimmt haben, das höchste Opfer zu bringen, so dass Ihr und die Erde vorwärts schreiten können. Jene, die ihren Übergang in den Katastrophen gemacht haben, beobachten mit großer Freude aus den höheren Reichen, wissend, dass sie einen wichtigen Beitrag zum Ganzen geleistet haben und dass ihre evolutionäre Reise leichter sein wird aufgrund der Rolle die sie zugestimmt haben zu spielen.



Eure Prüfung ist es, liebende, mitfühlende Beobachter zu sein, denen zu helfen, denen Ihr helfen könnt, wissend, dass es einen großen Plan gibt, der auf der Erde ausgespielt wird, während Ihr Euren Beitrag in Form strahlender Energie leistet, heraus aus Eurem Herzzentrum in und um die Erde herum und zur Gesamtheit der Menschheit. Die Erde wird weder zerstört, noch werdet Ihr bestraft, sondern der emotionale und mentale Körper der Erde muss in Balance und Harmonie gebracht werden, so dass sie sich an ihren richtigen Platz im Sonnensystem und in der Galaxie bewegen kann. Jeder von Euch, und das bedeutet wirklich jeder auf der Erde, hat auf einer Seelenebene den Rollen zugestimmt, die Ihr gebeten wurdet, in dem sich jetzt entfaltenden Drama zu spielen. Die meisten erfüllen ihre Versprechen unbewusst, viele haben verzichtet und sind am Wegesrand gefallen, aber viele mehr von Euch bemühen sich, ihren Vertrag in seiner höchsten Form zu erfüllen – in vollem Bewusstsein dessen, was dies mit sich bringt. Wir wissen, wer Ihr seid, und wir loben Euch, unsere strahlenden Krieger des Lichts.



Es ist entscheidend, dass Ihr versteht, wie wesentlich Ihr seid und dass Zeit wesentlich ist. Wisst, dass dies das wichtigste Leben ist, das Ihr je auf dem Planeten Erde erfahren werdet, und dass Eure aktive Teilnahme unerlässlich ist für den erfolgreichen Ausgang des Planes. Darum bitten wir Euch, Eure Wahrnehmung hinsichtlich dessen zu ändern, warum Ihr hier seid, worum es beim Leben auf der Erde geht und was wirklich wichtig ist. Wir bitten Euch, Eure Aufmerksamkeit auf Euren Tempel Eures Herzens zu richten und zu beginnen, Euer Paradies im Innern zu errichten, erfüllt mit Liebe, Schönheit und Harmonie, und dann diese Perfektion nach außen zu projizieren, so dass sie beginnt, sich um Euch herum zu entfalten. Eure verfeinerte energetische Signatur wird schrittweise hinaus in die Welt ausstrahlen, alles beeinflussend und verändernd, was sie berührt. Seht jeden Augenblick als kostbar und perfekt an, als ein Geschenk von unserem Vater-Mutter-Gott, Euch, den Verwaltern, zugewiesen, um ihn, so Ihr wollt, zu gebrauchen. Wisst, dass, wenn Ihr diese Konzepte in Eure Realität integriert, und wenn Ihr Euch selbst als eine strahlende Kraft anseht, die fähig ist, all die Wunder der Schöpfung zu Euch heranzuziehen, dass Ihr Eure Welt transformieren und die Welt des Friedens, der Fülle und der Harmonie, die Ihr wünscht, innerhalb von sechs Monaten Eurer Zeit erschaffen könnt.



Ihr seid viel machtvoller, als lhr erkennt, besonders, wenn Ihr zusammenkommt in einem vereinten Bemühen, zum höchsten Wohle aller zu erschaffen. Ihr seid eine Schöpfung des Gottgeistes, und Ihr seid mit einem tiefsitzenden Wunsch zu erschaffen kodiert und entworfen worden. Während dieser äußerst wichtigen Zeiten der Evolution und Transformation wurde (oder wird) jeder von Euch zu dem Ort/Gebiet hingezogen, an dem er/sie den größten Dienst leisten kann. Entweder, indem Ihr jenen um Euch herum dient, Eure einzigartigen Talente und Gaben teilend, oder weil Ihr spezielle Energien habt, kodiert in Eurer Göttlichen Blaupause, die wichtig sind für die Evolution dieses Gebietes, oder weil Ihr Lichtpakete oder Frequenzen in Eurer Gehirnstruktur habt, die dabei helfen werden, die kristallinen Energien, die in der Erde seit vielen Tausenden Jahren schlafen, zu aktivieren. Diese großartigen Strukturen warten auf Euch und auf jene, die in Harmonie mit Euch sind, so dass wieder ihr strahlendes Licht hinaus in das Sonnensystem gesandt und auch die verfeinerten Energien empfangen werden können, die nun hinunter auf die Erde gestrahlt werden. Diese Frequenzen werden auch den Globus umrunden, wenn das goldene Lichtnetz wiederhergestellt ist, was ein wichtiger Faktor im Wiedervereinigungsprozess ist. Viel wurde bereits vollendet, aber es gibt noch viel zu tun, und jeder von Euch ist ein Schlüsselspieler.

Wenn Ihr zusammenkommt und Euch selbst erlaubt, die Umwandler für diese Energie zu sein, werdet Ihr sie durch Eure physischen Gefäße ziehen, so dass sie Eure einzigartigen Frequenzmuster aufnehmen kann, bevor die gemeinsamen Frequenzen tief in den kristallinen Kern der Erde gesandt werden. Wisst, dass Ihr in Euren physischen Gefäßen und mit Eurer liebevollen Absicht Ihr die Schlüssel habt, die dabei helfen werden, diese wunderbaren Lichtstrukturen wieder zum Leben zu erwecken. Und auf diese Weise werdet Ihr der Menschheit und der Erde einen großen Dienst erweisen, denn dieser wichtige Prozess wird helfen, den Stress und die Belastung des Loslassens der Beschränkungen und Unvollkommenheiten zu mildern, wenn Ihr durch die vierte Dimension geht hin zur Freiheit und Harmonie der fünften Dimension.

Viele von Euch heilen die alten Wunden und Erinnerungen aus Atlantis und Lemurien, während viele andere die wunderbaren Erinnerungen und Energien einiger der großen Lichtzentren der Vergangenheit aktivieren. Dann werdet Ihr alle diese Energien nutzen, um dabei zu helfen, die Perfektion der Zukunft zu erschaffen. Ihr seid aufgerufen, mutig und kühn zu handeln, wenn Ihr vorwärts schreitet in Euren Euch übertragenen Aufgaben. Erinnert Euch, Ihr Lieben, Ihr habt zugestimmt.



Das Drama und die große Transformation, die auf der Erde stattfinden, wurden niemals zuvor in der gesamten Schöpfung erfahren. Ihr werdet als Göttliche Architekten angesehen werden, die dem Unbekannten am äußersten Vorposten Eures Universums getrotzt haben, die einen Mantel aus Fleisch angenommen haben und die selbst in den Morast der dreidimensionalen Illusion getaucht sind. Nun ist es Zeit, die Fesseln abzuwerfen, die Euch festhalten. Nun ist es Zeit für Euch, Euer Göttliches Geburtsrecht und Euer Erbe zu beanspruchen. Oh, Ihr Lieben, wenn Ihr nur wüsstet, wie sehr Ihr geschätzt werdet und wie sehr wir Euch ehren. Wenn Ihr Euch nur daran erinnern könntet, als Ihr in den höheren Dimensionen wart und auch seid, Ihr würdet nicht ängstlich oder traurig sein, Ihr würdet wissen, dass Ihr all die Macht, die Weisheit und die Werkzeuge habt, um das Paradies auf Erden zu erschaffen, und wenn die Aufgabe beendet ist, wie leicht Ihr zu Eurer Heimat in den Sternen zurückkehren werdet. Wir möchten Euch versichern, dass wir Euch auf Euch warten, um Euch mit offenen Armen willkommen zu heißen, und dass es eine große Feier geben wird.



Wenn all die tiefsitzenden, negativen Muster aus der Tiefe Eurer Erinnerung und Eurer DNA auftauchen, um ein für allemal geklärt und aufgelöst zu werden, fühlen wir Eure Frustration, Eure Verwirrung und Eure Ängste davor, bestraft zu werden oder etwas falsch zu machen. Lasst mich Euch versichern, Ihr Kostbaren, das geschieht, weil Ihr etwas RICHTIG macht, nicht falsch. Wir wollen nicht Euer Leid oder Unbehagen minimieren; doch wir wollen Euch Ermutigung und Führung geben. Ein Reinigungsprozess geschieht zur Zeit auf der Erde und in jedem fühlenden Wesen. Wenn Ihr den reinigenden Lichtenergien erlaubt, in Euren Körper einzudringen, werdet Ihr alles, was eine niedere Schwingung hat, loslassen und verfeinern. Könnt Ihr das flüchtige Unbehagen als eine Möglichkeit akzeptieren, das loszulassen, was nicht Eurem höchsten Wohl dient? Dann benutzt bitte alle Mittel, die Ihr habt, um die Symptome oder Bedingungen zu befreien, wissend, dass Ihr bei Abschluss des Loslassens bereit sein werdet, noch größere Lichtinfusionen aufzunehmen.



Wir haben versucht, Euch beim Verstehen der Universellen Gesetze der Schöpfung und der sieben Strahlen des Seins bzw. der Tugenden und Eigenschaften des Schöpfer für Euer Sonnensystem zu helfen. Die Prismen der Sieben Kosmischen Strahlen werden immer stärker, wenn sie über das verstärkte Sonnenlicht in Eure Körper projiziert werden, um Euch zu ermächtigen und Euch in die Ganzheit zu bringen. Ihr werdet mündig, wenn Ihr Eure spirituelle Verantwortlichkeit übernehmt und die Weisheit eines Meisters gewinnt, aber es gibt noch viel zu tun, und Unterscheidungsfähigkeit ist wichtiger denn je. Ihr geht aus der Harmonie der 7 in die galaktische Harmonie der 12. Darum ist es so wichtig, dass Ihr Euer physisches Chakrasystem in Balance bringt, wenn Ihr Zugang zu der sich immer weiter erhöhenden Stärke und Macht der Schwingungen der höheren Strahlen erhaltet. Verankert Eure Füße fest auf der Erde, Ihr Lieben, wenn Ihr nach den Sternen greift, denn wenn Ihr dies nicht tut, wird Euer physisches Gefäß nicht fähig sein, dem erhöhten Einfließen kosmischer Energie standzuhalten, und Ihr werdet nicht fähig sein, Euch selbst oder jemandem anderen zu dienen. Ihr hängt von der Erde ab, die Euch unterstützt und trägt, jetzt ist es Zeit für Euch, Eurem Mutterplaneten zu helfen, denn Ihr seid unerbittlich miteinander verbunden, wenn Ihr und die Erde auf die nächste Ebene der Erleuchtung hinaufklettern.

Wie mit jeder großen Veränderung, schwingt das Pendel des Volksglaubens oder Massenbewusstseins weit aus, bevor es bei einer vernünftigen Norm zur Ruhe kommt. Es gibt viele Lehren und Ansprüche, die zirkulieren, viele, um Euch zu ermächtigen und zu helfen, und viele, um Euch zu ängstigen und Euch Eurer Macht zu berauben. Es gibt auch viele Produkte, die beworben werden und die Eure Erleuchtung zu beschleunigen und “die Arbeit für Euch tun“. Es gibt viele berechtigte Werkzeuge und Produkte, die Euch auf Eurem Weg helfen, aber erinnert Euch, Ihr Lieben, Ihr müsst die innere Arbeit tun – Ihr müsst den Weg bahnen zur Er-LEUCHT-ung – niemand sonst kann das für Euch tun.

Ihr seid inmitten eines andauernden Traumes, der mit beschleunigter Geschwindigkeit schnell vorankommt. Wenn Ihr den Fixierungen der Vergangenheit und jenen antiquierten Energien erlaubt aufzutauchen, um transmutiert oder aufgelöst zu werden, wenn Ihr nicht versucht, an alten Mustern, Gedankenformen oder Strukturen festzuhalten, dann werdet Ihr so beunruhigt werden, so außer Kontrolle geraten. Ihr müsst zugeben, dass dies keine Zeit der Langeweile oder Stagnation ist, es ist tatsächlich das, wonach Ihr Euch seit dem Zeitpunkt sehnt, an dem Ihr Euer herrliches Spirit-Selbst mit den einschränkenden Begrenzungen einer physischen Struktur verbunden habt.

Erwacht jeden Tag in freudiger Hoffnung, mit großer Erwartung, erlaubt dem tag, sich in seiner Perfektheit zu entfalten, Euch beschenkend mit neuen Vergnügungen, Euch erlösend von den Fesseln der Vergangenheit. Wie wir es schon immer und immer wieder betont haben, bleibt im JETZT oder im Ruhepunkt der Perfektion, und wenn Ihr dies tut, konzentriert Euch auf das, was im Moment geschieht. Jeder Augenblick, jeder Gedanke, jedes Ereignis ist von großer Bedeutung, denn die Schätze der neuen Weisheit, neuer Einsichten, neuer Kräfte der Überlegungen, neuer Gaben strömen aus in einem erstaunlichen Tempo, und Ihr müsst offen sein, um sie zu empfangen. Mit jedem neuen Impuls höherer Schwingung beginnt ein Teil Eurer existierenden Realität sich aufzulösen, wenn das Muster immer und immer wiederholt wird, wenn all das, was nicht in Balance und Harmonie ist, stufenweise fortschmilzt. Reicht nach innen und nach oben, Ihr Lieben; wie immer sind wir hier, um Euch zu führen, zu schützen und zu inspirieren und um die liebevolle Energie unseres Vater-Mutter-Gottes durch unsere Herzen zu Euch auszustrahlen.

ICH BIN Erzengel Michael.







#9016   hendricks07.10.2005 - 09:18
ja das wäre mal wieder "Gott", ein knaller, wenn niniji wieder mit den spiffern im studio wäre. bitte,bitte, bitte!!!!!!!!! mein kollege der wolf war auch mit den spliffern im studio und haben " da fliegt dir doch das blech weg " neu aufgenommen. grüsse an alle ninamanias abha, esi, romy.etc.

#9015   OH THANKS & PRAISES !!07.10.2005 - 04:18
GREAT NEWS HELENKA !!!

#9014   HelenHomepage07.10.2005 - 03:30
I want to thank each and every one of my well-wishers........the prayers indeed helped. Mom had a near death experience that was the wierdest flippin\ thing I have ever experienced in my life!!!!! The way she describes it is quite freaky. It\s all beautiful now. . .. for now. Her heart is now functioning @ 30% and we brought her home today.

From the bottom of my heart, I thank you all!
I, too, thought of those lyrics from The Change!

Helen


http://img88.imageshack.us/img88/252/mum6ns.jpg

#9013   112007.10.2005 - 02:32
is an online free translation. Not my fault if problems are within.

Tired checking off now

#9012   4 you english speaking promoters07.10.2005 - 02:30
The GEMA assigned unemployed persons of attorneys to check the web pages for undeclared hearing samples. My Mitmusiker it already got us, as well as one! The punishments are disproportionate high and amount to approx.. 25.000. - Euro and more depending upon like for a long time their already demos on the HP have and like many marks these were clicked and downloaded! Pure Abzocke!!! Thus in time and makes that announces, thus no more by us public broke to be made!!! The titles on the Website must be allowed with the GEMA announced and not to to be down-loaded to have! (right mouse), but gestreamt and not longer than 45 sec. long must be offered!!! Even if there own titles is!!! This news type character or a his own to all musicians, singer, sends agencies, to it knows and warns her!!! Andreas schmitges of A tickle into the heart durchforstet the gema side and the following left found: http://www.gema.de/media/de/online/gema_tarif_vr-w_2.pdf

#9011   Have a Good Night + Life07.10.2005 - 02:18
Cherios + Soya Milk. I gotta get more folks out of trouble.

The GEMA message is from me.
Right where you want me to be.

Don\t have much patience 4 here 2day GONE 2morrow.

Check this out seriously, Nina Ok? It is da REAL DEAL!

Tell Pierre too, might save him a few buckeroos.


Lisa



#9010   Friends Seriously Watching Out 4 FRIENDS07.10.2005 - 02:04
Betreff: GEMA-Mist

hallo naomi,
auf der deutschsprachigen klezmer-mailingliste kam folgender hinweis:

Die GEMA hat arbeitslose Rechtsanwälte beauftragt, die Webseiten zu kontrollieren auf unangemeldete Hörproben.

Uns, sowie einen meiner Mitmusiker hat es schon erwischt! Die Strafen sind unverhältnismäßig hoch und belaufen sich auf ca. 25.000.- Euro und mehr je nach dem wie lange ihr schon Demos auf der HP habt und wie viele Male diese angeklickt wurden und heruntergeladen wurden! Reine Abzocke!!! Also meldet rechtzeitig an und macht das publik, damit nicht mehr von uns pleite gemacht werden!!!

Die Titel auf der Website müssen bei der GEMA angemeldet und dürfen nicht zum runterladen sein! (rechte Maus), sondern müssen gestreamt angeboten werden und nicht länger als 45 Sek. Lang!!! Auch wenn es eigene Titel sind!!! Schickt diesen Newsletter oder einen eigenen an alle Musiker, Sänger, Agenturen, die Ihr kennt und warnt sie!!!


andreas schmitges von a tickle in the heart hat die gema-seite durchforstet und folgenden link gefunden:

http://www.gema.de/media/de/online/gema_tarif_vr-w_2.pdf

auweia!
herzliche grüße
andrea, vom schlag getroffen

Love You,

trANSMISSION

#9009   marko07.10.2005 - 00:20
@12131
Sometimes we feel like chatting....sometimes we feel like we just can win...
sometimes we feel like we were born, to chat off your ears...in pierre\s!
Seriously we tell about chat time because it lets us know when to meet! Nina goes there too.....it is full of friends and love!!
okrammy
end of transmission

#9008   DR. HONIGTAU06.10.2005 - 23:49
HAB MIR SAGEN LASSEN, DASS DU MIT DEN SPLIFFERN EINE NEUE VERSION VON "AUF\M FRIEDHOF" AUFNIMMST...I S T D A S W A H R ? ? ?

#9007   Here it is...Homepage06.10.2005 - 23:38
India\s Sacred Cow: Her Plight and Future
By Michael W. Fox

Many of India\s cows, revered by Hindus, live lives of suffering and misery due to their own and human overpopulation, overgrazing, and the changing nature of India\s economy. Veterinarian Michael Fox argues that the time may have come to think the unthinkable.

India has the largest concentration of livestock in the world, one-third of the world\s cattle on approximately three percent of the world\s land. India is the world\s second largest milk producer, with over half of its milk coming from buffalo. Seventy-six percent of Indian people are rural, living in some 600,000 villages. The economic and social values of cattle are so great that cattle have long been seen as religious symbols and are regarded as sacred. In India\s villages today, one can see the close relationship between cattle and their owners, who have high regard for their animals as individuals, as vital family-providers, if not also actual family members. Hence the strong resistance to killing and eating such close animal allies. But this symbiotic alliance is breaking down as larger modern dairies are established and animals\ individuality is lost, and as venture capitalists purchase bullocks and carts to be rented out, or lease animals to complete strangers who have no emotional or economic interest in them.

Sadly, India\s sustainable pastoral communities have become almost a thing of the past. There is not enough land for all to share. The combined effects of population growth, rural poverty, and ecological illiteracy have had devastating environmental and socio-economic consequences. To these we must add "agricultural modernization" where good land is being used to raise feed for broiler chickens for the export markets in the Gulf States and even Australia. Abandoned cattle wander everywhere searching for food, along with other cattle whose urban families are landless. Many are hit by traffic or develop serious internal injuries from consuming plastic bags, wire, and other trash.

Too Many Cattle

India now has so many cattle, according to Professor Ram Kumar of the India Veterinary Council, that there is only sufficient food for 60 percent of the cattle population. This means that of an estimated 300 million calves, bulls, and bullocks, some 120 million of these animals, especially in arid regions (and elsewhere during the dry season and droughts when fodder is scarce), are either starving or chronically malnourished. Because the majority of Indians are Hindus, and thereby hold the cow sacred, many consider the killing of cattle even for humane reasons unthinkable.

Because of overstocking, overgrazing, and a seasonal and regional lack of fodder and water, many cattle suffer from chronic malnutrition. This in turn weakens their immune systems and makes them susceptible to parasitic infestations and other diseases. Large numbers of poorly nourished cattle create a potent medium for outbreaks of infectious diseases which necessitate costly vaccinations. These are too often ineffectual due to inadequate refrigeration. India has thousands of gowshalas (cattle shelters) and pinjrapoles (animal shelters) where as many as several hundred sick and injured cattle, spent milk cows, unwanted male calves, and broken bullocks formerly used for draft work are kept until they die. But not all regions of India have sufficient cow shelters, and not all of them are as well funded as others. Gowshalas are most prevalent in northern and western India; few exist in central regions like Orissa and Andhra Pradesh and in the southern states of Tamil Nadu or Karnataka. Pinjrapoles are mostly concentrated in Gujarat and other regions linked to the movement of Gujarati Jains (called Marwaris) who set up businesses in other states. Even though Indians know that the buffalo is a better quality milk producer than most varieties of cows, buffaloes are rarely found in gowshalas because they are considered unclean and not worthy of the same respect as cows.

The prohibition against killing cattle--widespread in this majority Hindu culture because the cow is considered sacred--is motivated less by compassion than by the belief that to kill is to make oneself impure. So, rather than defile themselves by so doing, orthodox Jains and Hindus may inadvertently cause unnecessary and prolonged suffering to animals who should be euthanized. While this principle of ahimsa (or non-violence) has many virtues, its historical validity and context has changed as India has become more populated and multicultural. Indian hotels import beef from Australia, which a devout young Hindu waiter in Bangalore told me filled him with shame when he had to serve it. His sensibility is to be respected, but the suffering of India\s sick and starving cattle needs to be acknowledged by all of India.

The suffering is great. Millions of old, spent cows, exhausted bullocks, and young male calves are driven on foot up to 300 miles, or are crammed into trucks for transit into Kerala, or in railroad cars to West Bengal, where slaughter is legal. This meat is indended for Muslims and for export to Arab countries. The cows\ often bleeding, worn down hooves make hardly any sound as they pass by. Many sustain injuries being loaded and off-loaded during part of the journey or die in transit. Some collapse on the way, are beaten, and even have salt and hot chilies rubbed into their eyes and have their tails hammered, twisted, and broken to make them get up and keep walking. Some of those being transported get trampled and suffocate, or have an eye gouged out by another\s horn. Water and fodder are rarely provided during their long journeys, and even at rest stops.

India does not want her cattle to suffer, and there is much guilt and denial. I was told that one top Indian environmental attorney said, "There is definitely no cow slaughter in India because it is prohibited." While this is obviously not true of slaughter in Kerala and West Bengal, illegal slaughter of cattle is widespread, even in the capital, Delhi, in backyards where there is no sanitation or meat inspection. Other livestock like chickens, pigs, sheep, goats, and buffalo also suffer hardship and many diseases, but there are no prohibitions against their slaughter for human consumption or for humane reasons. And it is extraordinarily hard to kill an injured or dying cow for humane reasons. When there is no effective SPCA or Blue Cross animal shelter, or any means to transport injured and sick cows to receive proper care, and when euthanasia cannot be easily undertaken, cattle become the victims of religious sentiment in collision with reality.

Some Solutions

The overall cattle population must be reduced. Because a vast and expanding human population relying on dairy products as a dietary staple needs so many dairy cows, much suffering results. Most Hindus and Jains, therefore, should consume no dairy products. Pending this admittedly major change in religious and cultural behavior, sick and unwanted cows should be allowed to be slaughtered throughout India to stop them starving to death, wandering emaciated through the streets and risking assault for "stealing" food from stallholders. Jains and Hindus must respect the Muslims, Christians and others who consume the meat of spent cows and abandoned male calves. Likewise, those who eat meat in India should take action against inhumane slaughter. For those cattle that remain, their health and productivity should be enhanced through genetic improvement and by better nutrition through the establishment of emergency fodder banks and sources of water to see them through the dry seasons. Alternative sources of income--such as raising milk-goats and producing more fodder--must be provided for farmers who are reliant upon cattle manure as a major product. India\s use of good land to raise feed for broiler chickens, goats, sheep, and buffalo for export to meat-eating countries needs to be more closely examined.

The root of the problem is ideological, and the ideological conflicts between the reasonable and the less reasonable must be resolved. The expansion of the domestic animal and human populations in India will spell doom if they are not controlled. Certainly at one time, cattle and other domestic animals generally played a positive role in environmental conservation, recycling manure, urine and crop-leftovers and in enhancing biocultural diversity. But under the pressures of the global monoculture of industrialism, all vestiges of humane, organic and sustainable agricultural practices, wisdom and spirituality may be obliterated forever. In the end, there needs to be a healing of the divisions between the sacred and the secular, belief and practice, so that ahimsa does not mean nonactivity or nonintervention, but leads to active compassion toward all beings, human and nonhuman.

Michael W. Fox is a board member of Global Communications for Conservation Inc (GCC) and Consultant for GCC\s India Project for Animals and Nature. This article has been excerpted with permission from a longer article, which can be obtained by contacting GCC at 150 East 58th St., 25th Floor, New York, NY 10155. Tel.: (212) 935-5568. Email: nyoffice@gcci.org website: http://www.gcci.org.



#9006   In India06.10.2005 - 23:33
The govornment is getting tired of the holy cows on the streets. I read that they are offering money to those turning cows over to the police.


#9005   Chaim-TheZacky06.10.2005 - 23:18


...Oi Oi.....POGOOO!!!!!

#9004   Human Rights Punk WestwoodHomepage06.10.2005 - 23:01
The Gold Label show I will present in Paris on October 4th is called AR. I am using my show to present the ideas of my campaign- lots of badges and graphics- great T shirts- instead of seeing Che Guevara on peoples chests I thought why not put Rembrandt on a T shirt, he wore a beret and was just as revolutionary. The theme is that there is a secret revolution going on, a resistance movement in town, Active Resistance to Propaganda.
I have included the political T’shirt, ‘I am not a TERRORIST, please don’t arrest me’ which is a protest against the British government’s attempts to take away our legal rights. There is a new badge for Leonard Peltier

Vivienne Westwood

« Vorherige123 ... 112411251126 ... 172417251726Nächste »
(25878 Einträge total)


powered by Beepworld